Sandra Euringer
Coaching & Training - Kreativtherapie - Yoga Nidra - Self Care - hub2hub

Yoga Nidra

Yoga Nidra, oft auch als Schlaf der Yogis bezeichnet, ist eine leicht erlernbare Methode um den Zwischenzustand zwischen Wachen und Schlafen zur Unterstützung für den eigenen Heilungsprozess zu nutzen. Als systematisches Werkzeug für innere Balance,  Sinngebung und einen eigenverantwortlichen Umgang mit Schmerzen und  Ängsten wird es auch zur Auflösung von Posttraumatischen Behandlungsstörungen (PTBS) seit vielen Jahren erfolgreich angewendet und erforscht.

Yoga Nidra ist in seiner einfachsten Form ein Bodyscan zur Steigerung der eigenen Achtsamkeit und Auflösung von Blockaden im Körper.

In der hier verwendete Form nutzt Yoga Nidra unter Einbezug der traditionellen tibetischen Sterbevorbereitrung den Zustand zwischen Wachen und Schlafen zur gezielten Unterstützung der individuellen Bedürfnisse und wirkt auf mehreren Ebenen:

  • Körperliche Ebene: Steigerung der Wahrnehmung von körperlichen Ist- Zuständen, Eigenverantwortung im Umgang mit Schmerzen
  • Geistige Ebene: Flexibilitätstraining und Auflösung eingefahrener Denk- und Verhaltensmuster, Steigerung von Intuition
  •  Spirituelle Ebene: Verbindung nach innen (Wer bin ich?), Verbindung mit einem größeren Ganzen (Wovon bin ich Teil?) und Sinnstiftung für das eigene Leben
  • Emotionale Ebene: Erfahrung von Selbstliebe, Empathie und Dankbarkeit in der Verbindung mit sich und dem Leben als Ganzheit


Yoga Nidra Kurse

Ort: regelmässige Kurse finden in "Yoga unterm Dach", Beethovenring 22, 64342 Seheim-Jugenheim oder nach Absprache auch an anderen Orten statt.

Dauer:  90 Minuten 

Kosten: € 18,-/Einheit,  5er Block € 75,- (€ 15,-/Einheit)

Falls gewünscht, können auch Einzeltrainings zu bestimmten Themen vereinbart werden.


Teilnahmebedingungen

Alle Teilnehmer*innen von Gruppen-Trainings, Seminaren, Yoga Nidra etc.  verpflichten sich, Informationen über die Personen, die sich im Rahmen der Gruppenprozesse als Klienten zur Verfügung gestellt haben, streng vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben. Stellt sich eine bei einem Seminar etc. angemeldete Person während eines Seminars oder in einer im Rahmen des Seminars stattfindenden Übungsgruppe als Klientin zur Verfügung, so trägt sie damit auch die Verantwortung dafür, dass andere Seminarteilnehmer*innen persönliche Informationen über sie erfahren. Die Trainings und Seminare sind professionelle Selbsterfahrungs- und Weiterbildungs-Seminare; sie können eine Therapie nicht ersetzen. Jede Person nimmt in eigener Verantwortung teil und macht aus evtl. Folgen keinerlei Ansprüche geltend.